Udo Vukovics

Posted · Add Comment

Ungewöhnlich heiter, zuweilen leicht bewölkt aber gänzlich nebelfrei, Sturm und Regen nur in Ausnahmefällen. Schneefall im August auf Anfrage möglich.

Udo und seine Arbeit folgen meist dieser Wettervorhersage.

Wenn Sie wie Udo als schamanischer Lehrer gleichzeitig tief unten in der Unterwelt mit einer Hand das heilige Jaguar Feuer balancieren und mit der anderen Hand ganz oben in der Spitze des Weltenbaumes in Zeichensprache mit dem Adlergeist kommunizieren würden, hätten Sie dabei auch am liebsten sonnige Umstände am Weg der Schönheit vor und freundliche und interessierte SchülerInnen um sich.

Die ursprüngliche Einheit des Kosmos in der Begegnung von Mensch und Natur wieder zu vermitteln ist schließlich ja keine leichte Aufgabe. Vor allem, wenn Sie den heutigen Zeitgeist einmal aus der Nähe betrachten.

Schlimmstenfalls kann Udo aber als erfahrener Körperpsychotherapeut, Schamane und schamanischer Lehrer immer noch auf die Hilfe seiner Erfahrung in der Arbeit mit Menschen und die Unterstützung  großzügiger spiritueller und magischer Instanzen zurückgreifen, die ihn nach einigen Bitten, Anfragen, Bestechungen und Wutanfällen meist ohnehin mit allem versorgen, was er zur Ausübung seiner unwahrscheinlichen Tätigkeit als magischer Zaunreiter und als menschlicher Kanal für heilsame schamanische und spirituelle Transformationen aller Art so braucht.

Wahrscheinlich ist er mit allen Wassern gewaschen außer mit jenen, in denen manche von uns gerne baden. Klarheit ist sein Metier. Gefahr ist sein Beruf. Halt, nein, letztere kommt nur als gelegentlicher ungebetener Zaungast vor.

Das Tanzbein schwingt er wie kein anderer. Vor allem in Trance und wenn er sich vom Pulsieren der Ekstase packen lässt.  Das Ekstasetänzchen ist sein Metier. Vision ist sein Beruf. Sie kommt bei allen passenden und fast passenden Gelegenheiten vor, oft auch unerwartet und begleitet ihn außerdem überall hin.

Wenn er zu lange auf den Plätzen alter Feen herumsteht, läuft das zumeist darauf hinaus, dass diese ihm Aufträge erteilen, die ihn dann wieder einmal kreuz und quer stockauf stockab durch die Alpen rennen lassen. Dabei kommt es vor, dass er recht ekstatisch außer Atem gerät.

Zuweilen gibt er im Zustand schamanischer Ergriffenheit nahezu unverständliche Texte wie den folgenden von sich:

„Meine Vision ist aus der Tiefe der Trance geschöpft, an den Quellen der Feen entzündet, von den Geistern des alten schamanischen Wissens entwickelt und im Kessel der Großen Mutter erneuert worden. Inspiration – der ekstatische Atem des Geistes, pulsierend im Herzschlag des Universums, lässt uns mehr und mehr ahnen, spüren und verstehen wer und was wir sind.“

 

Udo, Schamane, in einer Höhle, zwischen den beiden Felsen leuchtet uns seine Stirnlampe entgegen.

Udo taucht ab. Vielleicht ist er genau in diesem Moment gerade nackt.

CIMG2267

Udo im Nagual der Wolken, auch hier, – selbst für das gut geschulte und geübte Auge des Polizisten-, nur schwer fassbar.


Udo

fast

Nackt

 

Bei diesem Titel wurde ursprünglich Udo als Nackual-Schamane beschrieben. Nackual ist eine leider gänzlich falsche Schreibweise des Wortes Nagual. Aus dieser ersten Verwechslung entsprang alsbald eine zweite: Nackual-Schamane wurde zur irreführende Bezeichnung Nackt-Schamane. Wir konnten aus technischen Gründen, – Befall unserer Seite durch einen Nacktschnecken-Virus -,  den Text an dieser Stelle nicht mehr wirklich verändern. Es gelang uns gerade noch, das Wort fast vor nackt einzufügen. Eigentlich sollte der ursprüngliche Titel also wohl lauten: Udo, schon wieder fast völlig im Nagual verschwunden.

Udo Vukovics

  • Seit 1983 fortlaufende Selbsterfahrung, später Supervision und Fortbildungen in
    Körperpsychotherapie, Gestalttherapie und anderen Richtungen
  • 1984-86 Grundausbildung Körperpsychotherapie
  • 1986-91 Ausbildung in somatischer Psychotherapie (Integrative Biodynamik), analytisch
    fundierter Körperpsychotherapie, durch Ken Speyer unter anderem mit David Boadella
    und Ebbah Boyesen.
  • Seit 1986 intensive Beschäftigung mit Trance, Sufismus, Schamanismus
  • 1987 wesentliche Initiationserfahrungen in den Alpen
  • Seit 1989 hauptberufliche körperpsychotherapeutische und schamanische Tätigkeit,
    Einzel- und Gruppenarbeit. Arbeit mit Durchgangsritualen und ethnopsychothera-
    peutischen Methoden
  • 1991-96 im Rahmen des Wiener Vereins für Integrative Biodynamik als Assistent, später
    als Lehrtherapeut und Ausbildner tätig.
  • Zwischen 1992 und 2006: 13 Jahre intensive Ausbildung in traditioneller Kampfkunst aus Westsumatra, Erreichen des dritten Meistergrades (Pendekar III). Diese Ausbildung
    beinhaltete ein spezielles Mentaltraining und fünf Reisen nach Sumatra inklusive
    intensiver Naturprüfungen.
  • 1997 Begründung des Nagual-Schamanismus
  • Seit 1997  Ausbildungsangebot in Nagual-Schamanismus und
    Körpertherapie sowie Magischem Tantra innerhalb eigenständiger schamanischer Ausbildungen
  • 2004 bis heute: Einweihung fortgeschrittener SchülerInnen zu Schamanen, Weiter-
    entwicklung eines eigenen Ansatzes in der Körperarbeit, Weiterentwicklung der rituellen
    Gestaltung des Nagual-Schamanismus.
  • 2014 bis heute Weiterentwicklung seiner körpertherapeutischen Arbeit zur Essenziellen Körpertherapie als innovativem Zugang zu Körper, Seele und Essenz
  • 2015 Angebot von Magischem Tantra als eigenständiger Ausbildung
  • 2016/2017 Erscheinen des ersten Buches von Udo Vukovics: Essenz und Charakter, welches innovatives körpertherapeutisches, tiefenschamanisches und spirituelles Wissen zusammenfasst und als gemeinsames Feld zur Entwicklung persönlicher spiritueller Intelligenz beschreibt

Udo ist mit Kristina verheiratet und Vater einer Tochter. Er lebt im schamanischen Zentrum in Haag in der Nähe von St. Pölten.

Udo und Kristina Vukovics, zwei langjährige Schamanen

Kontakt

Udo Vukovics (hier besser nicht)

Europäisches Kraftzentrum für Nagual-Schamanismus und Essenzielle Körpertherapie
Haag 3
3232 Bischofstetten
Mobil: +43 (0)699 1 922 36 34