Spieglein Spieglein an der Wand….diesmal von Katharina

Zufällig erhielt ich die Abschrift eines Textes, den eine unserer Schamaninnen an eine zweite derselben geschrieben hatte. Das nahm ich natürlich zum Anlass, daraus gleich die neueste Folge von Spieglein Spieglein zu machen.

Eigentlich musste ich auch diesmal praktisch gar nichts verändern oder umformen. Wie praktisch aber auch….

Liebe Ursula,

man kann auch einen ganzen Text fast ausschließlich in Form von Fragen schreiben, finde ich. Ich gebe Dir hier nur ganz unverbindlich ein kurzes Beispiel. So in etwa würde mein Spiegel aussehen:

Was ist ein Spiegel?

Ist ein Spiegel eine ebene Fläche aus Glas, die das Licht zurückwirft?

Oder ist es eine Fläche aus Wasser, das einen Teil des Lichts bricht, schluckt und einen Teil zurückwirft?

Manipuliert Wasser das Licht, indem es nicht mehr alles zurückwirft?

Wird Wasser durch das Licht verändert?

Ist ein Spiegel eine Projektionsfläche?

Sehe ich die Wahrheit in einem Spiegel?

Ist die ganze Welt ein Spiegel, eine Projektionsfläche meiner eigenen Wirklichkeit?

Bin ich dann nicht auch eine Projektionsfläche für andere?

Wir sollten anfangen, das zu erkennen, was wirklich ist!

 

alles Liebe, Katharina.

Liebe Ursula, pass nur gut auf, dass niemand diesen Spiegel-Entwurf zu lesen bekommt. Sonst landet der schließlich noch glatt oder verkehrt im Internet, Du weißt ja, dass es manchmal hier bei uns nicht so ganz mit rechten Dingen zugeht….