Back to the Roots

Unser Sonntagsblog soll Sie zu den Wurzeln des Schamanismus entführen.
Darüber hinaus zu den Wurzeln der Magie, zu dem Bereich, in dem Sie sehen können, wie das Profane aus dem Heiligen, also direkt aus dem Ganzheitlichen, erwächst.
Schließlich zu den Wurzeln unserer Existenz als magische, spirituelle und emotionale Wesen.

Zwischendurch entführt der Blog Sie aber selbstverständlich immer wieder ganz genüsslich in verschiedenste Nebenzimmer und seltsame Räume der Ablenkung, die sich mitunter etwas später als durchaus zentrale Bereiche unseres Themas entpuppen mögen.

Erleben Sie den Sprung in den Abgrund der Zeit und begegnen Sie den sich wie Gebirge vor Ihnen auffaltenden Wellen der Wirklichkeit.

Erfahren Sie, was am Grunde liegt und was dem zu Grunde liegt, was Sie danach vielleicht als Grund Ihrer eigenen Existenz wahrnehmen können.

Die Welt ist, aus dem Blickwinkel eines Schamanen betrachtet, ein durch und durch ekstatischer, geheimnisvoller und zugleich auch ganz schlichter und selbstverständlicher Ort.

Genau dorthin, mitten ins schamanische Herz der Dinge, soll Sie dieser Blog begleiten.

Back to the roots: Schamanismus pur. Die Begrifflichkeit des Außergewöhnlichen. Nagual, Ekstase, Magie, Spirit – das Heilige und das Profane. Teil 3

Wir sind zuletzt, wie Sie wissen, bei der klassisch schamanischen Auffassung der Welt geblieben. Nur zu Ihrer sehr geschätzten Erinnerung: Die Welt war damit für uns plötzlich eine wabernde Wolke der Kraft.  ein reiner magischer Fluss, der uns direkt aus dem Fassbaren zurück ins Unfassbare führt, aus dem wir kommen, wir, Sternenstaub aber auch Staub…

Weiterlesen

Back to the roots: Schamanismus pur. Die Begrifflichkeit des Außergewöhnlichen.  Statt des versprochenen Blogs folgt zunächst: Wieder ein Zwischenspiel. Kraftjagen und andere schamanische Arten des Zeitvertreibs. Teil 2

Wie stand es, schwarz auf weiß, als letzter Satz im vorigen Teil dieses Blogs zu lesen: „Doch der Charakter des Textes hatte sich inzwischen unwiederbringlich verändert. Jede Anwendung von Magie ist eben ein unumkehrbarer Prozess, wie wir Schamanen wissen.“ Der veränderte Text begann also schlussendlich von sich aus, den Platz einzunehmen, der ihm seiner Meinung…

Weiterlesen

Back to the roots: Schamanismus pur. Die Begrifflichkeit des Außergewöhnlichen.  Statt des versprochenen Blogs folgt zunächst: Wieder ein Zwischenspiel. Kraftjagen und andere schamanische Arten des Zeitvertreibs. Teil 1

Gerade hatten wir noch einen magischen Blog in mehrere Teile zerlegt, was schließlich auch Spaß machte. Danach wäre es jetzt an dieser Stelle mit dem nächsten Teil des Blogs weitergegangen. Doch Alles kam wieder einmal ganz anders als selbst von uns in der Anwendung von Orakeln gut geschulten Schamanen vorherzusehen gewesen wäre. Denn ein anderer…

Weiterlesen

Back to the roots: Schamanismus pur. Die Begrifflichkeit des Außergewöhnlichen. Nagual, Ekstase, Magie, Spirit – das Heilige und das Profane. Teil 2

Lassen Sie uns ganz unverblümt fast genau dort fortfahren, wo wir im ersten Teil des Blogs so wunderbar enden durften. Dazu wiederhole ich, wie versprochen, jetzt einmal gleich die letzten beiden Sätze des Vorangegangenen. Das wird Sie sicher sofort in Aufregung versetzen. Die letzten beiden Sätze des ersten Teils lauteten nämlich: Es ist nur die…

Weiterlesen

Back to the roots: Schamanismus pur. Die Begrifflichkeit des Außergewöhnlichen. Nagual, Ekstase, Magie, Spirit – das Heilige und das Profane. Teil 1

Wir haben uns nun schon über die eine oder andere der Sachen, die hier im Schamanischen Dschungel der Kraft beständig auftauchen, unterhalten. Das heißt, natürlich nur, wenn Sie als emsiger und ehrlicher Leser meinen Blogs auch von Mal zu Mal gefolgt sein sollten. Fehlte es Ihnen an Emsigkeit, so dürften Sie wohl ein paar meiner…

Weiterlesen

Back to the roots: Schamanismus pur. Die Begrifflichkeit des Außergewöhnlichen. Diesmal: Warum sprechen wir beim Nagual-Schamanismus eigentlich dauernd von authentischem europäischen Schamanismus? War da denn nicht gerade noch ein Jaguar dabei? Teil 3

Wie habe ich es am Ende des letzten Teils dieses Blogs schon so wunderschön beschrieben: Selten aber doch geschieht es offenbar, dass die Spirits sich ihren zukünftigen Schamanen direkt erwählen, indem sie ihm einen Zugang zu altem und davor brachliegendem Wissen gewähren, und ihm beim zugegebenermaßen sehr schwierigen Unterfangen, dieses Wissen Stück für Stück wieder…

Weiterlesen