Die Sendung
mit dem Huhn

Lesen Sie hier, was ein schamanisch hochgebildetes Huhn namens Isolde, Isabella oder Waidhilde über das Leben, die Kraft, das Ganze Rundherum und insbesondere auch über die Kunst der Wahrnehmung zu berichten weiß. Das Huhn hätte es im Übrigen ja leicht, Ihnen das Alles auf einfachste und schlüssige Weise nahezubringen, wenn da nur nicht dieser aufdringliche Hund wäre, welcher aus einem tragischen Missverständnis heraus zuweilen dieselbe Kolumne für sich zu beanspruchen pflegt.

Die verschiedenen Namen unseres verehrten professoralen Huhns entspringen einer gewissen Unsicherheit desselben bezüglich der Frage, welche der Bezeichnungen nun schlussendlich die Edelste sei.

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d),…….Klappe 8

Oh, schon wieder der Hund. Diesmal kann ich ihn wohl nicht mehr davon abhalten, hier sein Ding abzuziehen. Ich lasse ihn am Besten bellen und ziehe weiter, ich meine,…..  …….ich ziehe es vor, das Weite zu suchen, bis er mit seinem Gebell fertig ist. Wahrscheinlich dauert es ohnehin nicht sehr lange. Er hat nämlich keine…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 7

Ach, wo genau waren wir denn letztens stehen geblieben? Ach, ja, genau. Bei Smeralda. Oder vielmehr, bei der Frage der Achtsamkeit. Achtsamkeit ist der Schlüssel. Achtsamkeit heißt zunächst, dass Sie aufhören, das zu tun, was Sie normaler Weise eben fast den ganzen Tag über als Ablenkung so zu treiben pflegen. Starren Sie also nicht auf…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 6

Ich meine, meine Freundin Smeralda hat ja wohl doch im Großen und Ganzen völlig Recht. Es zahlt sich eigentlich nicht wirklich aus, sich von unserer überlegenen, ja nahezu schon als erhaben zu bezeichnenden, Vogelperspektive herab mit Ihnen, den mehr oder weniger ausschließlich erdgebunden und flügellos dahin schlurfenden Affenartigen zu unterhalten. Andererseits bin ich zuweilen ja…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 5.

Vergessen Sie die ganze Sache mit den Dreibeinern wieder. Das Huhn hat in diesem Punkt eindeutig halluzinatorische Wahrnehmungsstörungen. Nun ja, vielleicht nicht nur in diesem Punkt. Im Übrigen ist das auch seinen Hühnerkolleginnen bekannt. Die lachen heimlich über die Vorstellung, von seltsamen Dreibeinern beobachtet zu werden. Ich freue mich wirklich, dass ich noch gerade rechtzeitig…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 4.

Ach ja, worum sollte es denn da jetzt gleich noch einmal gehen? Gerade fällt es mir wieder ein. Sie wissen ja, wir Hühner sind nun einmal sehr beschäftigt, also praktisch den ganzen Tag über eben sehr praktisch beschäftigt. Deshalb merken wir uns normaler Weise nur das Wesentlichste. Das reicht doch wirklich völlig aus. Jetzt habe…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 3

Darf ich Sie hier gleich einmal an die dramatische Ausgangslage im letzten Teil dieses Blogs erinnern: Sie fahren Auto, zum Beispiel gerade durch mein Dorf, vielleicht deshalb, weil Sie hier zufälliger Weise auch wohnen. Sie lesen zugleich die Morgenzeitung und nähern sich mit dem Auto deshalb mehr oder weniger stark dem Straßenrand, man könnte also…

Weiterlesen