Die Sendung
mit dem Huhn

Lesen Sie hier, was ein schamanisch hochgebildetes Huhn namens Isolde, Isabella oder Waidhilde über das Leben, die Kraft, das Ganze Rundherum und insbesondere auch über die Kunst der Wahrnehmung zu berichten weiß. Das Huhn hätte es im Übrigen ja leicht, Ihnen das Alles auf einfachste und schlüssige Weise nahezubringen, wenn da nur nicht dieser aufdringliche Hund wäre, welcher aus einem tragischen Missverständnis heraus zuweilen dieselbe Kolumne für sich zu beanspruchen pflegt.

Die verschiedenen Namen unseres verehrten professoralen Huhns entspringen einer gewissen Unsicherheit desselben bezüglich der Frage, welche der Bezeichnungen nun schlussendlich die Edelste sei.

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 16

Nachdem ich das Huhn mit seinen verrückten Ideen über mögliche Zukünfte jetzt ärgerlich verbellt habe, hat es sich beeilt, und gleich einmal das Weite gesucht. Mit den Bemerkungen eines Huhns kommen Sie ja ohnehin nicht weiter als bis zum nächsten Wurmloch, wenn ich mir diese Bemerkung hier einmal erlauben darf. Als wachsamer und aufmerksamer Hund…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 15

Okay, eine Sache hätten wir geklärt. Zumindest fürs Erste… Der Hund hat sich nämlich inzwischen zumindest bereit erklärt, mir den Vortritt beim Verfassen dieses Textes zu überlassen, was im Klartext wohl bedeutet, dass er sich frühestens beim nächsten Mal wieder in die Gestaltung dieser Sendung einmischen wird. Damit kann ich momentan gut leben. Sie wissen…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 14

Aus Gründen plötzlich aufgeflammter Gereiztheit zwischen den beiden hauptgestaltenden Redakteuren dieser Kolumne sah sich die Redaktion der schamanische Zeitung leider gezwungen, die aktuelle Ausgabe der Sendung mit dem Hu(h)n(d) in zwei voneinander unabhängigen und auch völlig unzusammenhängenden Teilen herauszugeben. Wir sind jedoch laufend um eine sofortige Beilegung der strittigen Angelegenheit bemüht und melden uns in…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 13

Ja, wo waren wir nur gleich wieder stehengeblieben? Ich meine, wir standen ja offensichtlich nicht genau an derselben Stelle, Sie und ich. Ich zum Beispiel, um hier mit dem Offensichtlichen und Wahren zu beginnen, war gerade in ein interessantes philosophisches Gespräch mit meiner guten Freundin Smeralda vertieft. Wir unterhielten uns in der ungemein schnellen und…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hu(h)n(d), Klappe 12

Der Hund ist jetzt eindeutig verrückt geworden. Er glaubt an Schamanenhüte und hat daraus eine Art von Kult entwickelt. Er kann inzwischen stundenlang vor einem Hut stehen und ihn mit großen Kulleraugen bewundern. Wenn er nicht gerade mit derartigem Unsinn beschäftigt ist, zieht er unflätig über mich her. Ich sei beiläufig aufgrund seiner Aussagen gleich…

Weiterlesen

Die Sendung mit dem Hut, Klappe 11

Dies ist also: Die Sendung mit dem Hu(h)n(d) Hut, Klappe 11 Ja, ja und nochmals Ja. Das Huhn ist so gut wie erledigt. Ich meine, es hat sich auf einer Bahre aus der Wiese abholen und ins nächste Hühnersanatorium bringen lassen. Das sah wirklich ausgesprochen komisch aus. Es gackerte und schlug mit den Flügeln um…

Weiterlesen