Schamanische Heilarbeit

Heilung kann viele Formen annehmen.

Schamanisch betrachtet bedeutet Heil-Werden immer eine Wiederherstellung einer verloren gegangenen oder vom Einzelnen verlassenen Ganzheit. Die Verbindung mit der Natur und den kosmischen Kräften soll wieder zur Einheit mit Allem in uns und um uns herum führen.

Geheilt werden können einzelne Menschen, ihre Familien und ihre Ahnen, natürliche Plätze, Behausungen, ganze Landstriche…

Heilung unterliegt immer dem spirituellen Prinzip der Freiwilligkeit. Wenn der zu Heilende bei seiner Heilung nicht mitmachen will, kommt diese auch nicht zustande.

Schamanismus ist in gewisser Weise die Kunst fortgeschrittener und immerzu fortschreitender Balance. Der Schamane bringt sein Verständnis von Balance und Ganzheitlichkeit in die Heilung des Klienten ein.

Körperliche Heilungen werden in unserer Kultur normaler Weise Ärzten überlassen. Wir Schamanen werden hier in Europa zumeist nur im Vorfeld von Erkrankungen oder im Zusammenhang mit der Wiederherstellung eines die Gesundheit fördernden Umfelds tätig, können aber auch als Ergänzung zu ärztlichen Behandlungen sinnvolle Beiträge leisten.

Im Nagual-Schamanismus folgen wir dem Weg des Bewusstseinszaubers. Dementsprechend bezieht sich Heilung oft auf Transformation des eigenen Daseins und auf eine weitergehende Erkenntnis des eigenen Lebens.

Das Einfügen der eigenen Person in ein größeres spirituelles Ganzes ist ebenso heilsam wie das Zurückstellen des kleinen Ichs hinter die eigene und eigentliche persönliche Bestimmung.

Für das Anstreben beider Ziele ist unser schamanischer Weg sehr gut geeignet.

Manchmal ist magische Stärkung einer Person die beste Möglichkeit, sich den auf sie einwirkenden Kräften ihres Ursprungssystems und ihrer eigenen seelischen und karmischen Vergangenheit mit neuer Identität und Festigkeit zu stellen.

Grenzen unserer Heilarbeit

Nicht jede mögliche Form schamanischer Heilarbeit kann von uns angeboten werden, und wir können nicht jede Anfrage in Bezug auf schamanische Heilung positiv beantworten, auch wenn wir im Rahmen unserer Ausbildung und soweit wie möglich auch im Rahmen offener Workshops stets um das spirituelle und seelische Heilwerden unserer TeilnehmerInnen bemüht sind.

Unsere schamanische Arbeit ist keine Psychotherapie im Sinn des österreichischen Psychotherapiegesetzes und ersetzt nicht die Konsultation von und die Betreuung durch Ärzte im Krankheitsfall.

Emotionale Prozesse

Die schamanische Arbeit löst immer wieder starke emotionale Reaktionen hervor. Dieser Effekt ist natürlich und stellt einen Teil eigener Transformations- und Heilungsprozesses dar.

Betreuung durch ausgebildete Körper-Therapeuten

Eine Merkmal unseres schamanischen Weges ist, dass derartige Prozesse durch Körper-TherapeutInnen begleitet werden. Dadurch gelingt eine Integration wesentlich schneller, als wenn man auf sich alleine angewiesen ist.

Für an Körpertherapie Interessierte

bieten wir sowohl im Rahmen eines zusätzlichen Körpertherapiemoduls ab dem zweiten Ausbildungsjahr als auch nach Absprache mit uns in einer ausbildungsunabhängigen Struktur eine Einführung in unsere Essenzielle Körpertherapie, der Arbeit mit Körper, Seele und Spirit, an.

Bei Interesse an der Körpertherapieausbildung setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, um nähere Informationen darüber zu erhalten.

Zu den ausführende Personen…

…siehe Ausbildungsleitung und Team.

Schamanische Heilung in den Ritualen des Nagual-Schamanismus

Heilung passiert in einem speziellen Kraftzustand, in dem neue Weichen für den eigenen Weg durchs Universum gestellt werden können. 

Bewusstseinszauber bedeutet, zur Wahrnehmung des großen Ganzen in seinen Teilen fähig zu sein. Darin liegt der Heilzauber der Adlerkraft. Die wesentlichste Heilung für den westlichen europäischen Menschen kann nur in einer Veränderung seiner Bewusstheit über sich selbst und seine Stellung in der Welt stattfinden. Vor allem in diesen Bereichen treten die Schwierigkeiten des heutigen Menschen und der Gesellschaft als ökologische, soziale und energetische Defizite zu Tage.

Wir brauchen Mitgefühl und Naturverbundenheit, spirituelle und emotionale Reifung, unter anderem ausgedrückt durch neue Zugänge zu wahrhaftigen Zuständen der Kraft. Wir benötigen ein Verständnis der Einheit mit dem Universellen.

Wesentlich für unsere Zukunft ist ein Lebensgefühl, das persönliche Kraft, Magie, Ekstase und Spirit mit umfasst. 

Die Kraft des Jaguars konfrontiert die Verletzung der Einheit mit dem ursprünglichen Impuls der Schöpfung, mit dem ersten Moment der Kraft. In diesem ersten Moment war die Einheit mit der Welt noch gegeben. Die Direktheit und Kraft des Jaguars fordert den Kontakt mit dieser ursprünglichen Einheit wieder ein. Ein wesentliches Prinzip des Jaguars ist die Wahrhaftigkeit des eigenen Seins

In magischen und gleichzeitig spirituellen Ritualen entsteht ein Überschuss an Kraft, den die Sufis, die Mystiker des Islam, als Baraka bezeichnen.
Baraka ist die Magie des spirituellen Segens, die im Ritual entsteht. Dieser Kraftgewinn durch das Ritual und die Verbindung zu den magischen Wirkkräften des Nagual-Schamanismus erzeugen spontan ein Feld von Transformation und Heilung in den daran teilnehmenden Personen.

Die Unmittelbarkeit des Kontaktes mit dem Bereich des Mystischen, der Magie und der Kraft, ausgedrückt durch die Kraftblume, die Himmel und Erde zusammen bringt, ermöglicht uns eine magische Öffnung für Selbstfindung und Selbstheilung.