Home Foren Beiträge Was ist ein Schamane?

Dieses Thema enthält 3 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Lydiaschamanin vor 9 Monate.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #268

    Ein Schamane hat die Berechtigung der Geister. Das ist der Unterschied zu einem schamanisch Praktizierenden. Das bedeutet aber auch, daß der Schamane nicht an eine bestimmte Form bei Ritualen oder schamanischen Praktiken gebunden ist. Er kann jederzeit das, was er macht an die jeweilige Situation beziehungsweise an das, was gerade gebraucht wird anpassen. Und die Geister folgen ihm. Der Schamane geht eine dauerhafte Verbindung mit dem Universum ein. Er beginnt an dem Platz, wo er sich im Universum verwurzelt hat, seinen eigenen Tanz zu tanzen.

    #269

    Lydiaschamanin
    Keymaster

    „Was bedeutet Schamanin sein für mich?“
    „Schamanin sein bedeutet, den Weg der Kraft gehen, mich zu verändern und die Veränderung zuzulassen.
    Schamanin sein bedeutet, eins sein mit dem Kosmos, den Weg der Heilung gehen.
    Es bedeutet, in allem die Vollendung zu sehen.“
    (Lydia)

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #273

    SchamaninUrsula
    Teilnehmer

    Was bedeutet für mich, Schamanin zu sein?

    Schamanin zu sein bedeutet für mich, immer wieder aus einer reinen Quelle der Ekstase zu trinken.

    Schamanin zu sein bedeutet für mich, selbst wie ein Stern über das eigene Leben zu strahlen.

    Schamanin zu sein, hat meine Sicht auf das Leben in einen größeren menschlichen und zugleich auch in einen zutiefst magischen und spirituellen Zusammenhang gestellt.

    Schamanin zu sein, bedeutet für mich vollkommene Hingabe an den Spirit. Und es bedeutet für mich Heilung meiner und wenn du magst, auch deiner Seele.

    Magisch ausgebildet zu sein und Zugang zu magischen Feldern zu haben, geht mit einer Verantwortung einher. In meinem Fortschreiten als Schamanin bin ich mit immer stärkeren magischen Feldern verbunden. Das verlangt beständige Achtsamkeit und die Bereitschaft zu Bewusstheit und Klarheit.

    Sind wir eingeweihte Schamaninnen und Schamanen immerzu vorbildlich in unserer Lebensführung? Das vielleicht nicht, aber wir haben die Hingabe an Natur, Magie und Spirit tief verinnerlicht. Im schamanischen Tun und Lassen zeigt sich dann jedes Mal unser wahres Gesicht als SchamanInnen.

    Schamanen-Sein bedeutet die Beherrschung der Kunst der Magie. Deshalb üben wir SchamanInnen uns immer wieder in den Kunstfertigkeiten der Wahrnehmung und des magischen Handelns.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
    #301

    Lydiaschamanin
    Keymaster

    Hier ein Foto während meiner Schamanischen Einweihung.
    Ja, sieben Jahre intensivste schamanisch-magische Ausbildung bei meinem schamanischen Lehrer Udo Vukovics waren notwendig, dass ich diesen Schritt machen durfte.
    Und wie geht’s weiter?
    Die schamanische Einweihung war erst der Beginn einer einzigen, großartigen ekstatischen Begegnung mit mir und dem Kosmos. Jetzt werd ich meine Ausbildung natürlich weitermachen und freu mich (nach mittlerweile 12 Jahren) auf die Meisterschaft, die in unserer Ausbildung tatsächlich möglich ist. Aber bis es soweit ist, dass ich dieses Level erreichen darf, werde ich noch viele spannende Begegnungen mit der Magie, der Natur, den Spirits haben.

    Dateianhänge:
    You must be logged in to view attached files.
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

schamanische-zeitung
offene-schamanische-workshop