Nüchtern betrachtet….von Ursula…..

Was es für mich bedeutet, Schamanin zu sein….

Schamanin zu sein bedeutet für mich, immer wieder aus einer reinen Quelle der Ekstase zu trinken.

Schamanin zu sein bedeutet für mich, selbst wie ein Stern über das eigene Leben zu strahlen.

Schamanin zu sein, hat meine Sicht auf das Leben in einen größeren menschlichen und zugleich auch in einen zutiefst magischen und spirituellen Zusammenhang gestellt.

Schamanin zu sein, bedeutet für mich vollkommene Hingabe an den Spirit. Und es bedeutet für mich Heilung meiner und wenn du magst, auch deiner Seele.

Magisch ausgebildet zu sein und Zugang zu magischen Feldern zu haben, geht mit einer Verantwortung einher. In meinem Fortschreiten als Schamanin bin ich mit immer stärkeren magischen Feldern verbunden. Das verlangt beständige Achtsamkeit und die Bereitschaft zu Bewusstheit und Klarheit.

Sind wir eingeweihte Schamaninnen und Schamanen immerzu vorbildlich in unserer Lebensführung? Das vielleicht nicht, aber wir haben die Hingabe an Natur, Magie und Spirit tief verinnerlicht. Im schamanischen Tun und Lassen zeigt sich dann jedes Mal unser wahres Gesicht als SchamanInnen.

Schamanen-Sein bedeutet die Beherrschung der Kunst der Magie. Deshalb üben wir SchamanInnen uns immer wieder in den Kunstfertigkeiten der Wahrnehmung und des magischen Handelns.