Spieglein Spieglein an der Wand….diesmal von Ava Giselle mit einem Nachsatz von Gennie Pickles.

Spieglein, Spieglein sagt mir ganz fein:

Kein schöner Schein ohne authentisches Sein.

Ich habe mich letztens genau dabei beobachtet, wie ich wirklich ekelhaft war.

Subtil habe ich meine üblicherweise charmante Art nur ein klein wenig mit Boshaftigkeit getränkt und emotional ausgeteilt. Eigentlich war ich auf die Person wütend. Statt es ihr zu sagen, war ich hinterrücks gemein.

Bislang habe ich viel Energie aufgewandt, diese hässliche Seite, die wilde Seite zu verstecken und meine freundliche Maske aufrecht zu erhalten. Koste es, was es wolle. Selbst, wenn sich die aufgestaute Aggression gegen mich richtete.

Dieses Mal ließ ich meine wilde Seite zu, ohne mich schuldig oder widerlich zu finden, weil ich so schamlos austeilte und gemein war.

Klar, das ist noch nicht die hohe Kunst im Umgang mit Wut und Aggression, aber definitiv schon gesünder, als diese wilde Seite zu unterdrücken.

Heilung beginnt, wenn ich mir dieser Wut bewusst werde und ihr begegne.

Nämlich, bevor sie mich überwältigt und sich gegen andere und gegen mich selbst richtet.

Heilung passiert, wenn ich nicht warte, bis die Wut aufgestaut und ungehemmt großen Schaden anrichtet, sondern wenn ich sie klar auszudrücke: Ich habe mich jetzt geärgert…. das macht mich wütend….ich fühle mich aggressiv….

Je offener ich vor mir selbst mit meiner wilden Seite umgehe, desto klarer und unmittelbarer kann ich zum Ausdruck bringen, wenn ich mich über etwas geärgert habe oder wütend bin.

Das ist für mich ein Schlüssel zur eigenen Authentizität.

Ich bin am besten Weg, immer authentischer zu sein.

Und auch falls es Sie, verehrtes Publikum, bisweilen vielleicht ein wenig verstören könnte, bleibe ich unbeirrbar dabei:

Kein schöner Schein ohne authentisches Sein.

Bravo, Ava Giselle. Genau so sehe ich das im Allgemeinen auch. Gerade wir Frauen müssen jetzt endlich aus unserer uns Jahrhunderte lang eingeprägten schamhaften Zurückhaltung heraustreten. Treten, Schlagen, Schreien, Toben und Zubeißen. Natürlich nur auf eine der jeweiligen Situation entsprechende Weise. Das und nur das führt zur Befreiung!

Bin begeistert.

Deine

Gennie Pickles