Spieglein Spieglein an der Wand, diesmal von Lydia….

Was mir zum Workshop auf der magischen Feenalm einfällt…

Auf was ich mich dabei besonders freue, ist der gemeinsame Urlaub mit meiner Familie.

Das bringt für mich gleich die Bedeutung des Gemeinsamen hervor.

Gemeinsam erleben wir dieses magische Workshop, gemeinsam mit uns schamanischen Schülern und mit uns schon eingeweihten Schamanen, gemeinsam mit uns als Familien, und schließlich auch gemeinsam mit unserem schamanischen Lehrer.

Letzteres führt dann des Öfteren zu Situationen, in denen wir unsere Magie gemeinsam weiterentwickeln. Gemeinsam gestalten wir diese Feenwoche.

Gemeinsam verbringen wir diese Tage, gemütlich „eingepfercht“ in urigen Almhütten mit urigen Öfen, wie sie in früherer Zeit schon unsere Großmütter und Urgroßmütter verwendeten.

Am Anfang dieser Woche, am ersten Abend, wird das spezielle magische Feuer entzündet. Das Feenfeuer. Das Feuer des Jaguars. Das Feuer des ersten Augenblicks. Das Feuer, das ganz am Anfang stand.

Plötzlich komme ich mir vor, wie in dem Film „Der Herr der Ringe“, wo auf jedem Berg dieses ursprüngliche Feuer entzündet wird und wir alle in Verbindung stehen.

Das wichtigste auf dieser schamanisch-magischen Feenalm ist für mich das Gefühl des Gemeinsamen, das Gefühl Familie zu sein, und das gleich in mehrerer Hinsicht. Es ist das Gefühl inniger Verbundenheit, mit der Natur, mit meinen schamanischen Kollegen und Freunden, mit meiner privaten Familie.

Dann, wenn all das Gemeinsame seinen stimmigen Platz mit- und nebeneinander gefunden hat, kann die Zeit der Magie und Kraft, die Zeit des Spirits, beginnen.

Im Laufe der Jahre habe ich gemerkt, dass ich mich bisweilen mit niemandem so verbunden fühle wie mit euch, meine schamanischen Freunde. Mit euch gehe ich durch dick und dünn, mit euch verbringe ich diese Woche zusammen mit meiner Familie auf der Alm.

Ihr seid meine große Mutter, mein großer Vater. Ihr seid der Beginn, das Ganze in der Mitte und das Ende von allem. Ihr seid ich und ich bin Ihr.

Ihr seid der große Geist, der Spirit. Ihr seid die Mitte, in der ich mich geborgen fallen lasse und wieder aufstehe, neu geboren aus der unendlichen Kraft des Lebens, aus der Freude meines Einsseins mit Euch allen.
Wir sind Menschen und Geister der Natur zugleich.