Mein Lebenslauf…

  • Seit 1983 fortlaufende Selbsterfahrung, später Supervision und Fortbildungen in
    Körperpsychotherapie, Gestalttherapie und anderen Richtungen
  • 1984-86 Grundausbildung Körperpsychotherapie
  • 1986-91 Ausbildung in somatischer Psychotherapie (Integrative Biodynamik), Körperpsychotherapie, durch Ken Speyer unter anderem mit David Boadella und Ebbah Boyesen.
  • Seit 1986 intensive Beschäftigung mit Trance, Sufismus, Schamanismus
  • 1987 wesentliche Initiationserfahrungen in den Alpen
  • Seit 1989 hauptberufliche körperpsychotherapeutische und schamanische Tätigkeit,
    Einzel- und Gruppenarbeit. Arbeit mit Durchgangsritualen und ethnopsychotherapeutischen Methoden
  • Individual Member des EABP, der European Association for Body Psychotherapy
  • 1991-96 im Rahmen des Wiener Vereins für Integrative Biodynamik als Assistent, später als Lehrtherapeut und Ausbildner tätig.
  • Zwischen 1992 und 2006: 13 Jahre intensive Ausbildung in traditioneller Kampfkunstaus Westsumatra, Erreichen des dritten Meistergrades (Pendekar III). Diese Ausbildung beinhaltete ein spezielles Mentaltraining und fünf Reisen nach Sumatra inklusive intensiver Naturprüfungen.
  • 1997 Begründung des Nagual-Schamanismus
  • Seit 1997  Ausbildungsangebot in Nagual-Schamanismus und Körpertherapie.
  • 2004 bis heute: Einweihung fortgeschrittener SchülerInnen zu Schamanen, Weiterentwicklung eines eigenen Ansatzes in der Körperarbeit, Weiterentwicklung der rituellen und inhaltlichen Gestaltung des Nagual-Schamanismus.
  • 2014 bis heute Weiterentwicklung meiner körpertherapeutischen Arbeit zur Essenziellen Körpertherapie als innovativem Zugang zu Körper, Seele und Essenz
  • 2016/2017 Erscheinen meines Buches : Essenz und Charakter, welches innovatives körpertherapeutisches, tiefenschamanisches und spirituelles Wissen zusammenfasst und als gemeinsames Feld zur Entwicklung persönlicher spiritueller Intelligenz beschreibt
  • 2018 Verfassen der ersten schamanischen Zeitung Österreichs, welche bis Sommer 2019 als Kunstprojekt fortgeführt wurde.
  • 2019/2020 Weiterentwicklung unserer Zugänge zu Traummagie (Wilder Traum, etc. ), zur Magie des Nagual (Potenzialmagie, Magie der Eigenbewegung des Nagual, etc.) und Entwicklung weiterer Formen ritueller, schamanischer und tantrischer Zaubereien durch die Kraft des Spirits. Erste dreitägige Trance im Rahmen von Nagual-Schamanismus. Weiterentwicklung der essenziellen Körpertherapie in Theorie und Praxis in Richtung ganzheitliche Heilarbeit mit Körper, Geist und Seele.

Eigentlich hatte ich mir an dieser Stelle vorgenommen, diesmal ganz nüchtern und nur über meinen Werdegang zu schreiben. Zum Schluss aber konnte ich es nicht unterlassen, doch noch ein kleines schamanisches Gedicht hinzuzufügen:

Wenn Du mit Geistern sprichst so öffne Dir die Räume

aus Licht und Gegenwärtigkeit.

Wer aus der Quelle schöpft, braucht kein Gefäß und keinen Becher.

Die Quelle selbst reicht abgrundtief und himmelweit.

Im Fluss der Vielfalt ganz dem Ursprung anvertraut

spürst Du die Kraft in allem was sich regt.

Das Leben selbst gewinnt die Leichtigkeit der Träume,

wenn es sich spielend mit des Geistes Flügelschlag bewegt.

Die nächsten Termine

Ekstase Tanz

Mi, 15.02.23 | 18:00 - 22:00

Trance Tanz Workshop

Fr, 17.02.23 | 19:00 - So, 19.02.23 | 10:00

Nagual Workshops in der Jurte

So, 26.02.23 | 9:30 - 22:30