Der-Schamane-Udo-Niederoesterreich

Der Schamane
zur Lage der Nation

Sollen sich Schamanen überhaupt politisch äußern?

In früheren Zeiten war der Schamane häufig auch eine bestimmende gesellschaftliche und stammespolitische Instanz seiner Gemeinschaft.

Wir, die Schamanen der offenen westlichen Gesellschaft, dienen nicht mehr unserem Clan oder Stamm, sondern der gesellschaftlichen Umgebung, in der wir leben.

Gerade heute, in einer Zeit des Umbruchs, der Umweltzerstörung und politischer und menschlicher Kälte, aber auch in einer Zeit durchaus positiver und konstruktiver Ideen eines fortschrittlichen Zusammenlebens, sind wir Schamanen als Hüter magischen und tiefenökologischen Wissens und als Experten für Transformation, Veränderung und geistig spirituelles Wachstum gefragt, wenn es um die Zukunft unserer Spezies und die Zukunft des Planeten geht.

Wir sollen uns dementsprechend äußern, unser Wissen wieder in die soziale Umgebung einbringen, unser Gespür für Balance, für die Mitte und unser wahres Mitgefühl zum Maßstab für Gesellschaft und Kultur machen.

In dieser Rubrik lesen Sie dementsprechend Meinungen und Ansichten eines Schamanen zur Lage der Nation.

Wobei der Begriff Nation hier naturgemäß keinesfalls eng gezogen wird.

Um den Untergang der Titanic noch im letzten Moment zu vermeiden, sollte der Kapitän des Schiffes wirklich allmählich mit den Eisbären kommunizieren, die, wie wir wissen, einen gewaltigen Eisberg geradewegs auf sein Schiff zusteuern, weil sie die Eisbärenfahrschule besuchen und gerade das Thema Nachtfahrt an der Reihe ist.

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 23 und 24

11. November 2018

Ach, schon wieder kommt er viel zu spät. Daran können Sie leicht erkennen, dass sich der Schamane Ihres Vertrauens mit wesentlichen Ritualen wie Trance zu Samhain oder Feuerlauf beschäftigen muss bis er zu guter Letzt noch Zeit findet, seinen virtuellen Weggefährten ein deutliches Lebenszeichen zu senden…. Doch dafür ist der Text auf einmal gleich doppelt…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 22

29. Oktober 2018

Falls innerhalb eines gewissen Zeitraums, beispielsweise und höchstens in der Spanne eines Jahres, tatsächlich die Marsmenschen kommen, eine hässliche Invasion der Erde stattfindet, in deren Verlauf alles Leben auf diesem Planeten zur Gänze ausgelöscht und die Atmosphäre endgültig ins Weltall hinausgeblasen werden sollte, dann und nur dann….. ….. läuft momentan hier herunten bei uns politisch…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 21

20. Oktober 2018

An dieser Stelle möchte ich wieder einmal über etwas Grundsätzliches sprechen. Natürlich hat sich inzwischen die Lage der Nation nicht gebessert. Der unsäglich kühle Kanzler will die Quotenregelung für Flüchtlinge zum Verschwinden bringen. So weit ich informiert bin, ist als nächstes eine neue Wiedervereinigung von Österreich mit Ungarn im Rahmen einer politischen Konföderation geplant, weil…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 20

26. September 2018

Wie seltsam. Immer erwischt es die Rechtsextremen. Einmal wollen sie natürlich nur aus Gründen des Tierschutzes jüdische Käufer von koscherem Fleisch amtlich registrieren lassen, dann entgleist ihnen wieder einmal die braune Vergangenheit eines singenden Funktionärs,… …. oder eine Hausdurchsuchung beim Verfassungsschutz stellt sich im nachhinein als rechtswidrig heraus und legt dadurch nur umso mehr den…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 19

6. September 2018

Natürlich hatte Katharina im Großen und Ganzen völlig Recht. Ich meine hier nicht Katharina die Große, sondern unsere Katharina, also eine unserer ausgebildeten und eingeweihten SchamanInnen. Das Recht Haben Katharinas können Sie natürlich jetzt noch gar nicht beurteilen, weil ihr Artikel über die Lage der Menschheit erst in unserem Spotlight am 18. 9. erscheinen wird.…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 18

21. August 2018

140 km/h: Ja! Ja! Ja! Und bitte mehr davon….und nur davon…. Diesmal sollte ich die Regierung für ihr erstes wirklich sinnvolles und auch prompt umgesetztes Vorhaben wirklich loben. Ich spreche von der unglaublich feinen Möglichkeit, jetzt endlich einmal 140 Kilometer pro Stunde auf der Westautobahn fahren zu dürfen. Nun ja, werden Sie mich jetzt fragen,…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 17

1. August 2018

Bevor ich mich weiter über Tante Claras Stimme in meinem Kopf aufregen kann, fährt sie mit ihren Aussagen bereits wieder fort: „Bei Euch (sie meint offenbar hier in Österreich) versuchen sie jetzt sogar schon wieder, Juden zu zählen.“ Die Tante ist hier wohl nicht mehr auf dem neuesten Stand. Dieser Versuch der Rechtsextremen, jüdische Käufer…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 16

25. Juli 2018

„Tante Clara, bitte lass das bleiben“, stöhnte ich genervt. „Wie Du meinst, aber es wäre doch wirklich überaus praktisch“, gab sie mir etwas schnippisch zurück. Und schon war sie wieder verschwunden. Allerdings hatte sie sich einige Zeit davor mit einer ausgesprochen neuartigen aber leider für mich doch auch ganz schön unangenehmen Fortentwicklung intergalaktischer Kommunikation bei…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 15

19. Juni 2018

Wenn die niedrigsten Instinkte der Menschen für politische Manipulationen angesprochen werden sollen, braucht es vor allem Eines: Ein passendes Feindbild. Dazu wenden sich nun österreichische Rechtsextreme gegen türkische, und natürlich auch gegen die immer wieder auf verlogene Weise heraufbeschworene Gefahr der Islamisierung des heimischen Abendlandes. …. in den Worten des FPÖ-Vorsitzenden Heinz-Christian Strache: „Wir sind…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 14

12. Juni 2018

Eigentlich ist es ja für einen dem politischen Wahnsinn interessiert zuschauenden Schamanen ganz leicht, den fortschreitenden Untergang der Nation zu dokumentieren. Dazu brauche ich nämlich nur ein paar kleine Ausschnitte aus den Medien zitieren. Sofort wird klar, wohin dieses Schiff unter neuer Burschenschaft steuert. Verzeihen Sie meinen Fehler, die Damen von der Redaktion meinen, es…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 13

28. Mai 2018

Leider muss ich, wie im letzten Teil dieses Blogs schon angedeutet, jetzt doch noch einmal zu dem Unerträglichen und Unanständigen zurückkehren, das uns normale oder mitfühlende Menschen in Geiselhaft nehmen will. Unter anderem geht es mir hier darum, die Vermischung echter und scheinbarer Empörung, mit gleichzeitiger Tendenz, rechtsextremes Gedankengut durch die Hintertür salonfähig zu machen,…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 12

22. Mai 2018

Ich wiederhole meine Aussage aus dem vorhergegangenen Teil des Blogs: Allerdings wäre ein Beschmutzen der Kleidung durch Kotzen, rein politisch betrachtet, weniger schlimm als das Beschmutzen des eigenen Nestes durch schamloses Kooperieren mit Rechtsextremen. Trotzdem wende ich mich also jetzt wie schon im ersten Teil des Blogs angedeutet, vom Kotzen ab, das durch eine falsch…

Der Schamane zur Lage der Nation Nummer 11

14. Mai 2018

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle zur Lage der Nation darüber schreiben, wie die hoffentlich immer noch vorhandene Mehrheit der Anständigen hierzulande von einer sich leider teilweise an der Regierung befindlichen Handvoll Unanständiger in moralische Geiselhaft genommen wird. In Niederösterreich, also praktisch gleich neben unserem schamanischen Kraftzentrum, werden Sammellager für abgelehnte Asylbewerber errichtet, welche dann…

Der Schamane zur Lage der Nation, Nummer 10

3. Mai 2018

Ich freue mich, Ihnen endlich eine gute Nachricht zur künftigen Entwicklung unserer Nation mitteilen zu können. Wir bekommen endlich viele neue Polizisten. Zwar ist die Verbrechensrate allgemein rückläufig, aber das Sicherheitsgefühl der Österreicher liegt gar schlimm im Argen. Die neuen Polizisten sind aber nicht nur dazu da, um durch ihre Präsenz dem Bürger endlich klar…

Der Schamane zur Lage der Nation, Nummer 9

16. April 2018

Nach dem galaktophilen Telefonanruf mit Tante Clara war ich nervlich zunächst ziemlich am Ende. Da sollte ich als Schamane Sinnvolles, ja vielleicht sogar Erhebendes zur Lage der Nation schreiben. Mir fällt aber momentan nichts Erhebendes ein. Ich weiß natürlich, dass wir uns hier, vor allem seit der letzten politischen und quasi-religiösen Entwicklung der Dinge innerhalb…